Newsletter



Peak-Glättung dank dynamischem Call-Back

Whitepaper: Peak-Glättung dank dynamischem Call-Back

Warum Call-Back nicht gleich Call-Back ist – Das Geheimnis hinter der „virtual Queue“

Ob vorhersehbar oder nicht – Anruf-Peaks stellen Ihr Service-Center vor die Belastungsprobe. Wartende und unzufriedene Kunden sowie gestresste Mitarbeiter sind nur allzu oft die Folge. Gerade wenn das hohe Anrufvolumen die Mitarbeiterkapazitäten übersteigt, bleibt für viele Anrufer nur eins: Dranbleiben und Warten. Das Abenteuer der Ungewissheit für Ihren Kunden beginnt. Umgekehrt bleibt für Ihre Servicemitarbeiter das eingehende Anrufvolumen weiterhin eine Blackbox. Die Information darüber, wann wie viele Anrufe zu bearbeiten sind, fehlt.

Der Lichtblick: Dank des dynamischen Call-Backs hat sich das geschilderte Problem für Unternehmen wie die Österreichischen Bundesbahnen, CAPITAdie Gothaer Versicherung oder auch N-ERGIE mittlerweile erledigt. Übersichtlich und dennoch kompakt haben wir für Sie in diesem Whitepaper zusammengefasst, wie durch die Integration der dynamischen Call-Back Lösungen das Zusammenspiel zwischen Mensch und Maschine so optimiert wird, dass Ihre Kunden das erhalten, was sie sich wünschen: Persönlichen, transparenten und unkomplizierten Service! Und Ihr Service-Center? Das profitiert natürlich auch. Ganzheitlich werden Ihnen die Probleme des herkömmlichen, klassischen Call-Backs vor Augen geführt und Schritt für Schritt die Lösungsansätze für Sie und Ihr Service-Center erläutert. Das Ergebnis ist ein Fahrplan für Ihren Kundenservice, gespickt mit aktuellen Zahlen und Fakten, der Ihnen aufzeigt, wie Sie Anruf-Peaks entschärfen und Kunden sowie Mitarbeiter mithilfe des dynamischen Call-Backs glücklich machen.

Menü
Top